Home

Vereinsgeschichte

1971 erfolgte die Gründung des Außerferner Filmclubs, nachdem es bereits in den späten 60er-Jahren zu einer Interessensgemeinschaft von Schmalfilmern gekommen war. Viele Hobbyfilmer waren vom Normal 8mm- auf das Super 8mm-Filmformat umgestiegen. Schon bald wurden Filmwettbewerbe veranstaltet, und viele Mitglieder stellten vorrangig Urlaubsfilme und Reisedokumentationen her, die regelmäßig öffentlich – meist über die Volkshochschule – vorgeführt wurden. Bei Gemeinschaftsprojekten für Sportvereine und Tourismusverbände gelangte Geld in die Vereinskassa. 1981 wurde das10jährige Clubjubiläum damals noch im Sozialhaus Reutte mit Kinderprogramm, Kurzfilmen und der Präsentation der Sieger des Filmwettbewerbes. gefeiert. Trotz der Tonfilmkameras für Lifeton bahnte sich im Videofilm und in der Dia-Überblendtechnik neue Techniken an. Der Vorschlag den Filmclub um eine Sektion Fotografie zu erweitern, wurde mehrheitlich abgelehnt. Trotz des Weiterbildungsangebotes durch Filmkurse kam es zu schwindenden Aktivitäten im Club. Hauptgrund war das Fehlen eines geeigneten Clubraumes, um aktive Clubabende zu gestalten und die inzwischen erworbenen Geräte des Clubs unterbringen zu können. Mitteilungen wurden über eine eigene Clubzeitung verbreitet. 1991: Nach Vorsprachen bei der Gemeinde Breitenwang konnte ein lang ersehntes Clublokal im Kindergarten-Gebäude bezogen werden. So wurde aus dem Außerferner Filmclub der Kameraclub Reutte-Breitenwang. Der Schmalfilm ging stark zurück. Weiterentwickelt hat sich nur der Bereich Fotografie durch die Einrichtung einer Dunkelkammer. Ein neuer Schwerpunkt im Club wurde das Anfertigen von Tonbildschauen. Eine Großinvestition in vier leistungsstarken Projektoren ermöglichte regelmäßige öffentliche Veranstaltungen durchzuführen. Es zeigte sich eine höhere Qualität der Arbeiten, das Niveau von anderen Clubs, mit Ausnahme von Tonbildschauen, konnte jedoch nur teilweise erreicht werden. Das 25jährige und 30jährige Jubiläum wurde im Veranstaltungszentrum Breitenwang durchgeführt. 2001: Eine Neuausrichtung des Clubs hat sich Dank aktiver Obleute eingestellt. Die stärkste Veränderung bereitete das Ablösen der Analog- durch die Digitalfotografie. In den Folgejahren hatte der Club durch Medientage im Veranstaltungszentrum Breitenwang mit einem abwechslungsreichen Programm auf sich aufmerksam gemacht. Gezeigt wurden von Clubmitgliedern Arbeiten mit historischem Hintergrund, dem eher seltenen Hobby der Unterwasserfotografie bis zu Urlaubserlebnissen. 2011: Knapp ein Jahr Vorlaufzeit war für das Jubiläum 40 Jahre Kameraclub Reutte-Breitenwang vorgesehen. Am Festabend im Veranstaltungszentrum Breitenwang wurden Kurzfilme aus der Gründerzeit des Clubs, acht Tonbildschauen von Clubmitgliedern und eine Multimediashow über die abgelaufenen vier Jahrzehnte des Clubs, dem Publikum näher gebracht. 2013 – Im Juni fand die bisher größte Veranstaltung des Kameraclubs statt: Unter dem Motto „Music & Picture“ kam es in der Ehrenberg-Arena zu einer Gemeinschaftsproduktion der Landesmusikschule Reutte und dem Kameraclub Reutte-Breitenwang. Zu live gespielter Musik vom „Sinfonischen Orchester“ und der „Brassband“ - beides unter der Leitung von Dir. Tobias Lämmle - wurden Fotoimpressionen als Panoramabilder auf einer über 100qm großen Leinwand mit zwei Digitalen Hochleistungsprojektoren in 4k Auflösung dem Publikum präsentiert. Das Projekt stand unter der Federführung vom Obmann Karlheinz Ginther und seinem Stellvertreter Hansjörg Kecht. 2016: Die letzte Großveranstaltung mit einem unerhört hohen Anklang in der Bevölkerung wurde Anlass und Verpflichtung, ein weiters Projekt vorzubereiten. So erging der Aufruf an die Mitglieder, neues Bildmaterial und Filmsequenzen zusammen zustellen. Durchgeführt wurde die Veranstaltung „Music & Picture 2.0“ vom 24. bis 26. Juni 2016 wieder in der Ehrenberg-Arena mit einem noch höheren technischen Aufwand als 2013, auf einer 18 x 6,25 Meter großen Leinwand mit zwei noch leistungsstärkeren Projektoren in 4k Auflösung, einer neuen 4k Media-Engine und besserer Live-Video Technik. Dies im 45. Clubjahr des Kameraclubs Reutte-Breitenwang. 2016 - Dezember: Der Wahnsinn nimmt kein Ende. Es wird schon wieder überlegt. Music & Picture xxx